V and V – Vegetarische und vegane Lebensweise und Rezepte

vegan

Hallo meine Lieben,

nach langer Zeit folgt nun mal wieder ein Rezept von mir. Zunächst aber will ich noch ein paar Gedanken loswerden, das Rezept folgt in einem anderen Post. In letzter Zeit habe ich sehr viel in der Küche experimentiert. Ich habe sowohl gebacken und Rezepte nachgekocht als auch selber welche kreiert. Einige davon werde ich demnächst noch posten. Mich interessiert seit neuestem besonders die vegane Ernährungsweise und ich reduziere neben meinem Fleischkonsum in letzter Zeit auch den Konsum tierischer Produkte. Natürlich esse ich trotzdem noch Milch, Eier usw. aber ich denke, wenn man auch mal darauf verzichtet leistet es bereits einen Beitrag zum Umwelt und Tierschutz. Lieber esse ich nur zweimal die Woche Fleisch von dem ich weiß, woher es kommt und wie es verarbeitet wurde. Klar kostet das dann mehr, aber das sollte es wert sein.

Es ist erschreckend, dass man im Supermarkt heutzutage schon für wenige Cent Schweinefleisch etc. bekommt oder einen Burger bei Mc Donalds.

Bevor ihr so etwas kauft, denkt bitte darüber nach, wie solch ein Produkt fair gehandelt, ordentlich verarbeitet und von hoher Qualität sein soll?! Und am wichtigsten, was glaubt ihr wohl, wie das Tier leben und sterben musste, damit der Preis derart niedrig sein kann. Die Zustände und die Behandlung der Tiere in Massenhaltung und auf den Schlachthöfen ist teilweise wirklich grausam und abstoßend. Ich möchte euch nicht mit Details quälen, es ist auch noch längst nicht so schlimm wie beispielsweise in den USA, wo z.B. Hähnchen unter katastrophalen hygienischen Bedingungen verarbeitet und später, zwecks Keimabtötung, einfach durch ein Chlorwasserstoffbad gezogen wird. Was dann auf dem Teller landet ist sicher vieles, aber nichtmehr gesund und das macht dann auch ein Preis von 1,8$ nichtmehr wett.

Zu solch niedrigen Preisen zu kaufen unterstützt Massentierhaltung, Medikamentengabe, Multiresistenzbildung bei Bakterien, den Klimawandel, die Ausbeute der Bauern, Fleischmanipulation, Tierquälerei und Mast.

Ich will euch hier keineswegs überreden, Vegetarier oder Veganer zu werden. Ich selber esse sehr gerne Fleisch und Joghurt etc. aber ich bitte euch nochmals zweimal nachzudenken, wie viel, wie oft, wo und was ihr kauft, egal ob Fleisch, Eier, Quark oder Fisch. Bei einem Bauern in der Nähe könnt ihr ohne schlechtes Gewissen kaufen. Mein Opa war selbst jahrelang Metzger und später Bauer und Jäger. Klar, auch er hat Tiere geschlachtet, jedoch habe ich nie mitbekommen, dass ein Tier währenddessen, oder zu Lebzeiten leiden musste. Sie alle hatten Freilauf, haben frisches Gras gefressen und wurden komplett, sauber und mit echter Hingabe verarbeitet. Das Bild oben stammt von der Lammzeit diesen Frühjahrs, das Lamm wurde von der Mutter nicht angenommen, weil es zu schwach war und darum mit der Flasche großgezogen. Solche Tiere werden in großen Schlachtereien meist geschlachtet und zu Hunde- und Katzenfutter verarbeitet, da eine Aufzucht per Hand nicht „rentabel“ wäre.

So genug davon, ich wollte euch hier einige Rezepte vorstellen, die teils vegan, teils vegetarisch sind und wirklich superlecker schmecken! Ich nehme mir fest vor, die Rezepte und Anleitungen zu posten. Aus dem ganzen werde ich eine Serie machen. Sie wird vegane und vegetarische Gerichte von Frühstück bis Abendessen und vegane Lebensmittel enthalten. In einem separaten Post werde ersteinmal eine kurze Liste veganer Alternativen die ich gerne benutze zeigen.

Ich hoffe, das war euch nicht zu langatmig und ich hab hier jetzt niemanden zum Fleischhasser gemacht. Nochmal: daran ist nichts auszusetzen, es ist gesund und wichtig für uns, jedenfalls in Maßen. Schöne Restferien!

Love, Carli♥

Advertisements

2 Gedanken zu „V and V – Vegetarische und vegane Lebensweise und Rezepte

  1. Wunderbarer Post! Ich bin ganz genau deiner Meinung!
    Ich esse auch sehr gerne Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte, jedoch koche ich auch sehr viele vegetarische und vegane Rezepte. Bei meinen Produkten schaue ich immer darauf, dass sie aus einer ökologisch nachhaltigen BIO-Haltung kommen. Die Eier bekomm ich zum Beispiel von unserem Nachbarbauern, das Fleisch von meinen Eltern, die beide Jäger sind und respektvoll mit den Tieren umgehen.
    Was uns heutzutage in den Supermärkten verkauft wird ist wirklich grenzwertig und darüber sollte man mehr als einmal nachdenken. Lieber mehr Geld für hochwertige Lebensmittel ausgeben als wenig für viel Müll zu bezahlen!
    Viele liebe Grüße, Ju

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s