Würziges Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry

Hier das Rezept wie versprochen. Es ist indisch und eines meiner Lieblingsgerichte, besonders im Winter wenn es richtig kalt ist. Dann wärmt das richtig schön durch. Normalerweise macht man das Ganze mit Kürbis statt der Süßkartoffel, aber den gibt’s momentan leider nicht. Aber schmeckt auch so einfach mega lecker!

Dauer: ca. 25-35 Minuten

Ihr braucht:

1 Süßkartoffel
2 mittelgroße Kartoffeln
1 Dose Kichererbsen (vorgekocht)
1 große Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
Etwas Kokosfett (ca. 1 EL)

Die Gewürze werdet ihr nicht alle haben, ich kann euch aber nur empfehlen, ein paar davon zu kaufen, da man sie echt vielseitig verwenden kann (z.B. für Hähnchen und Fisch)

1 EL Kreuzkümmelsamen
1-2 EL Korianderpulver
1-2 El Paprikapulver
1 El Kurkuma
1 EL Garam Masala (Kann man auch weglassen)
Salz
Chillipulver/Flocken nach Belieben

1. Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden, Kartoffel und Süßkartoffeln (Kürbis)in ca. 2 cm große Würfel schneiden, den Knoblauch pressen.
In einem tiefen Topf das Fett heiß werden lassen. Dann die Kreuzkümmelsamen hineingeben und vorsichtig (!) anschwitzen. Sie sollen nicht rösten und ja nicht schwarz werden, sonst schmeckt nachher alles total bitter! Wenn sie anfangen leicht zu duften, gebt die Zwiebeln und den Knoblauch dazu und dünstet auch das bei mittlerer Hitze vorsichtig, bis die Zwiebeln goldgelb sind.

2. Dann gebt die Kartoffeln und oder den Kürbis dazu, mischt die restlichen Gewürze und gebt sie darüber, salzen und umrühren. Sofort mit (kochendem) Wasser aufgießen, bis alles grade so bedeckt ist, dann Deckel drauf und ca. 15 min köcheln lasse. Kichererbsen abtropfen lassen.

3. Wenn die Kartoffeln fast gar sind, gebt die Kichererbsen hinzu, rührt um und lasst das Ganze 5-10 Minuten weiterköcheln, bis das Curry gut eindickt. Dann nochmal mit Salz nachwürzen und schnell genießen!

Dazu braucht man meiner Meinung nach keine Sättigungsbeilage etc. mehr. Ich esse dazu meist einen Salat, manchmal mit Hähnchenbrust oder Ei. Heute war aber mein veganer Tag. Also hab ich mir noch ein bisschen Tofu angebraten, auf dem Salat verteilt und in das Curry gemischt. Dazu noch ein bisschen gekochten Spargel 🙂

Abschließend noch ein Bild von meinem Abendessen.

Bild
Love, Calli♥

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s